Hornisgrinde am Mummelsee im Schwarzwald

Hornisgrinde am Mummelsee im Schwarzwald

Hornisgrinde, Mummelsee. Wo sind wir denn hier? Die Antwort lautet: Im Schwarzwald.

Die Hornisgrinde ist der höchste Berg im Nordschwarzwald. Sagt mir Wikipedia. Hätte ich dieses Wissen vor unserem Ausflug gehabt, hätte ich es mir zwei mal überlegt. Mittlerweile besitze ich zwar Wanderschuhe, eine dicke Jacke, Handschuhe usw. aber tolle Ausrüstung ersetzt leider in den seltensten Fällen körperliche Unfähigkeit!

Ich will aber nicht schon wieder jammern. Letztendlich ist die kleine Wanderroute sicher für jeden machbar und wenig anstrengend. Zumindest solang keine meterhohe Schneedecke den Aufstieg erschwert. Parken kann man wunderbar am Mummelsee direkt am Berghotel. Wer möchte kann sich hier auch noch einmal für die Tour stärken. Frühstücken, Getränke einkaufen oder den berühmten Schwarzwälder Schinken mitnehmen. Im November ist, so war es zumindest bei uns, ab 14 Uhr geschlossen.

Apropos Uhrzeiten. Der Aufstieg, inkl. einiger Zwischenstopps die tolle Motive boten, dauert etwa zwei Stunden. Bedenkt das bei eurer Planung, wenn ihr zum Sonnenuntergang oben sein wollt. Ansonsten ist der Zauber vielleicht schon vorbei. Und was kommt nach Sonnenuntergang? Genau. Dunkelheit. Nehmt Taschenlampen für den Abstieg mit.

Für richtige Explorer wie mich (ich hoffe ihr erkennt die Ironie), die gern mal in tiefe Pfützen treten, könnte auch ein frisches Paar Socken hilfreich sein. Bei wenigen Plusgraden macht es ehrlich gesagt wenig Spaß mit nassen Füßen rumzurennen.

Am Skilift, ganz in der Nähe, aber ca. 200m niedriger als die Hornisgrinde, gibt es eine Webcam. Da könnt ihr vorab mal schauen, wie das aktuelle Wetter ist.

Obwohl ich in letzter Zeit sehr häufig mit meiner Fuji X100F* unterwegs bin, habe ich mich für diesen Trip für meine „Große“ entschieden. Dabei hatte ich die Nikon D750* mit dem 35er Sigma Art* und dem Tamron 15-30mm*. Das Tamron ist ein echter Klopper, aber die meisten Bilder sind mit diesem Weitwinkel entstanden.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Du kannst mich ganz einfach unterstützen. Folge mir auf social media. Reichweite kann mir bei Kooperationen helfen. Klickst du auf den amazon-Button, wirst du über meinen Affiliate-Link zu amazon weitergeleitet. Kaufst du dann ein Produkt, bekomme ich eine kleine Verkaufsprovision. Der Produktpreis bleibt für dich natürlich gleich, du zahlst keinen Cent mehr, unterstützt mich aber. Zu guter Letzt, kannst du mir auch ganz simple einen Kaffee spendieren. Danke für deinen Support!

Das könnte dich auch interessieren

MBF Mikrofon
Podcast

Marv goes Podcast

Die kurze Version für alle die es kaum noch aushalten: Ja, es gibt einen Podcast von mir! MBF – Marv beantwortet Fragen. Und hier die Infos für alle Leseratten… Auf der oben verlinkten Seite findet ihr schon einige Infos zum Podcast und vor allem auch die Möglichkeit diesen mitzugestalten. Bei MBF handelt es sich um einen, naja, interaktiven

Zeiss Planar 1,4/50 ZE
Stories & Meinungen

Manuell fokussieren mit der Sony A7 III und dem Zeiss Planar 50mm

Sperriger Titel, aber ein für mich erstens sehr neues und zweitens interessantes Thema. Von meinem Kumpel Chris habe ich mir das Zeiss Planar 50mm 1.4 mit Canon EF Mount geliehen. Das manuelle Objektiv an meine Sony A7 III adaptiert und los ging es. Ich wollte wissen wie es ist manuell zu fokussieren. Keine Fallback-Lösung auf

Schluchsee Schwarzwald Person auf Berg
Stories & Meinungen

Schluchsee und Furtwangen im Schwarzwald

Mittlerweile habe ich ja echt Gefallen am Schwarzwald und überhaupt an diesen kleinen Fotoausflügen gefunden. Es macht Spaß mal rauszukommen und nicht die Wintermonate vorm Rechner in der Bude zu verbringen. Was allein schon spaßig und entspannt sein kann, wird zu zweit oder wie in diesem Fall zu dritt noch viel, viel besser. Daher möchte

Hornisgrinde am Mummelsee im Schwarzwald

Join the conversation

TOP

Search stellmach.blog

SHOPPING BAG (0)

Added to wishlist!